Erfahrungen

 

Tafel mit Spruch "Gemeinsam mehr erreichen"

glernt isch halt glernt, sagen wir im Schwäbischen.
Ist das wirklich so? Lernen wir immer aus Erfahrungen, auch wenn sie mal nicht so gut waren? Lernen wir aus Fehlern die wir gemacht haben?

Nach 25 Jahren im Berufsleben kann ich ganz klar sagen, es wird immer Menschen geben, die mit harter Linie oftmals auch mit unsauberen Methoden Erfolge haben. Da frägt man sich schon manchmal, wo ist die Gerechtigkeit? Auf der anderen Seite gibt es einem aber doch langfristig ein gutes Gefühl, wenn man immer wieder in den Spiegel schauen kann und zu sich sagen kann, mit Fairneß und Ehrlichkeit bin ich bisher gut gefahren – und genauso ist es auch bei mir. Eine offene Unternehmenskommunikation ist nicht immer gewünscht – das erlebe ich vor allem in den Konzernen -, aber macht sich trotzdem langfristig und nachhaltig bezahlt. Es geht nicht darum, alles zu sagen was man weiß, aber alles was in einer Kommunikation notwendig ist einfach nicht zurückhalten. Dem richtigen Gesprächspartner in der jeweiligen Situation die relevante Information zukommen lassen, das ist der richtige Weg.

Oftmals sitzen wir in großen Projektgruppen zusammen und manch einer frägt sich, was mache ich hier eigentlich? Das ist heutzutage leider häufig der Fall, dass man meint, je mehr in ein Thema involviert sind, sei es jetzt in Meetings, Telko’s oder im Email-Verteiler, umso mehr wird sich im Projekt bewegen. Was für ein Trugschluss! Auch hier komme ich gerne auf mein Motto zurück:
Nicht wesentlich mehr tun, sondern mehr Wesentliches tun – das gilt auch in der Unternehmenskommunikation.

Unter Erfahrung zu verbuchen wäre auch, in einem Projekt ALLES schriftlich und verbindlich machen, mündliche Absprachen ohne Zeugen zählen im Ernstfall nichts. Wie es im Finanzbereich heißt, nur Bares ist Wahres könnte man hier sagen, nur Schriftliches zählt. Kontroverse Debatten in einem Projektmeeting sollten nur so lange andauern, so lange die sachliche Ebene nicht verlassen wird. Im anderen Fall sollte ein besonnener Schlichter zumindest zu einer mehrminütigen Pause an der frischen Luft auffordern.

Diese Erfahrungsseite werde ich im Laufe der Zeit immer wieder ergänzen mit Dingen wo ich meine, dass jemand anders davon vielleicht profitieren kann.

Auf welchen Gebieten ich technisch betrachtet Erfahrungen gesammelt habe, das sieht man hier.

Print Friendly, PDF & Email